HEALTHHACK Bolognese

Die Nudel-, und Pasta Kultur ist wie alles auf diesem Planeten miteinander verbunden. Sie findet ihren Ursprung in China und die italienischen “Spaghetti” (Schnürchen) sind sozusagen die Mutter aller Nudelgerichte in Italien.

Heute ist die Formen-, und Geschmacksvielfalt von Nudeln so groß wie nie. Dabei zählen Nudeln meist als Beilagen und Soßen geben dem Gericht die einzigartige Note und gerne Erinnerungen an unsere Kindheit.

Die Bolognese Soße ist auch so ein Klassiker, welche wir Healthhack Style angepasst haben!

Wir bereiten aus dem Treber des Sojadrinks – siehe dazu unsere Kochvideo “Lebensquelle MUTTER(milch)” – eine einfache und vegane Tomatensoße mit Sojahack zu.

Dies ist einer unserer Zero Waste Ansätze. Die „Reste“ der Sojadrink Herstellung haben wir einem Upcycling unterzogen😊

Natürlich kannst Du auch die getrockneten Sojaschnetzel aus dem Supermarkt entsprechende zubereiten und für dieses Rezept nutzen.

Ran an den Herd und fix eine vegane und glutenfreie Healthhack Bolognese gezaubert!

1. Zutaten für 2 Personen

Tomatensoße

  • 250g Tomaten oder 1 Tomatendose
  • 1 EL Tomatenmark
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 EL getrocknete Kräuter z.B. Oregano oder Kräuter der Province
  • Salz und Pfeffer zum Abwürzen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Rote Zwiebel
  • 1 TL Paprikapulver
  • 3 EL Tamari Sauce (glutenfrei)

2. Zubereitung

  1. Die Nudeln mit Salz in einem Topf mit heißem Wasser aufkochen.
  2. Sobald diese bissfest sind, abgießen.

Tomatensoße

  1. Olivenöl in einen Topf geben und mit dem Sojahack bräunlich anbraten.
  2. Die Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und in kleine Würfel schneiden.
    • Tipp: Mit einer Knoblauchpresse lassen sich die Aromen der Knoblauch am besten entfalten.
  3. Im nächsten Schritt zum Sojahack dazugeben.
  4. Alle anderen Zutaten nun zum Sojahack mischen und ständig umrühren.
  5. Sollte die Soße zu fest sein, kann etwas Wasser dazugeben werden.
    • Tipp: Nochmals abschmecken und gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!