Glutenfreies Brot Selbstgemacht

Ein glutenfreies Brot selbst zu backen ist viel leichter als Du vielleicht denkst. Dafür brauchst Du weder besonderes Fachwissen noch eine Küchenmaschine. Denn wir wissen, dass Veränderung mit einigen Herausforderungen beginnen kann.
Wenn auch Du gerne gutes Brot zu einer leckeren Suppe, einem Salat oder mit veganer Butter isst, bist Du mit diesem saftigen, kernigen und veganen Brot auf der richtigen Seite!

  • 400 g Haferflocken (Glutenfrei)
  • 140 g Sonnenblumenkerne
  • 80 g Kürbiskerne
  • 100 g Leinsamen
  • 80 g Chiasamen
  • 400 ml Mandel-, Soja- oder Hafermilch und
  • 400 ml reines Wasser (oder 800 ml Wasser)
  • 1 TL Salz
  1. Alle Trockenzutaten in eine große Schüssel geben und gut mischen.
  2. Milch, Wasser und Salz dazu geben und gut durchkneten.
  3. Brotteig mit einem Tuch abdecken und über Nacht ziehen lassen.
  4. Am nächsten Tag zwei Backformen (Kastenform 25×11 cm) mit Backpapier auslegen oder mit Kokosöl einreiben.
  5. Brotteig in die Backformen verteilen und fest streichen.
  6. Brot bei 180 °C Ober-Unterhitze für ca. 80 Minuten backen. Vorheizen ist nicht nötig.
  7. Sobald das Brot eine braune, goldene Kruste hat, mit einem Zahnstocher testen, ob der Teig schon durch ist und aus dem Backofen nehmen.
  8. Brot aus der Backform lösen und auf einem Backgitter weitere 15- 20 Minuten backen, damit das Brot von außen komplett trocken ist.