You are currently viewing Mutig – Süßkartoffelsalat
oznorWO

Mutig – Süßkartoffelsalat

Was ist Deine Definition von Mut?

Die Antworten werden genauso vielfältig und einzigartig SEIN wie Du und ich. Denn es definiert jeder Mensch Mut ganz individuell. Für den Einen ist es mutig, Fallschirm zu springen. Für den Anderen einer Spinne die Stirn zu bieten und für den Dritten ein Gericht zu probieren, das er (noch) nicht kennt.

Frei nach dem (überholten) Motto: “Was der Schwabe nicht kennt, das (fr-)isst er nicht.”

Die HEALTHHACK Kitchen hat heute wieder allen Mut zusammen genommen, um ein urschwäbisches Gericht HEALTHHACK Style abzuwandeln.

Den Kartoffelsalat! Wir nehmen heute dazu die Süßkartoffel, und diese lassen wir roh. Somit erhalten wir einen super Rohkost Salat mit allen Nährstoffen, welche die Süßkartoffel zu bieten hat. Wie der Name schon aussagt, schmeckt die Süßkartoffel leicht süßlich und sieht durch den hohen Anteil an Carotinoiden lecker orange/ gelb aus. So eignet Sie sich ideal zum exotisch würzen, was wir mit frischer Minze und Chili tun.

So hast Du in wenigen Minuten ohne Kochzeit einen leckeren rohKÖSTLICHEN Salat, der unserer Meinung nach dem klassisch schwäbischen Pendant geschmacklich in Nichts nachsteht!

Und auch vom Nährwert und Lebendigkeit hängt unsere Version des Kartoffelsalats die Konkurrenz aus dem Norden und Süden klar ab!

1. Zutaten

  • 2 Süßkartoffeln
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1/2 Bund Minze
  • 1 Pepperoni/ Chili
  • Ggf. 200g gekeimte Linsen
  • 50g eingeweichte Cashewkerne, geschälte Hanfsamen, Erdnüsse etc.
  • Kaltgepresstes Sonnenblumenöl
  • Ggf. heller Essig wie Apfelessig, Reisessig etc.
  • Salz/ Pfeffer

2. Zubereitung

  1. Süßkartoffel mit gereinigtem Wasser waschen (nicht schälen), längs halbieren und in dünne Scheiben hobeln
  2. Die Zwiebel schälen und fein würfeln oder ebenfalls in Scheiben hobeln
  3. Etwas Zitronenschale abreiben und etwas Saft zum Salat geben
  4. Minze und Chili fein schneiden
  5. Alle Zutaten zusammen fügen
  6. Mit Sonnenblumenöl benetzen und mit Salz/ Pfeffer abschmecken
    • Tipp: Lass den Salat gerne ein paar Minuten ziehen, dann wird der Geschmack runder und noch leckerer.

Dominik Piecha

Hallo lieber Healthhacker, schön, dass Du das bist und Deine Gesundheit wieder in die eigenen Hände nimmst! Dabei inspiriere ich Dich gerne! Dein Dominik

Schreibe einen Kommentar